Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind ausgeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von andilin » Mo 1. Apr 2019, 17:06

Danke für deine Info. Ich habe leider bei dem gleichen Verkäufer auch keine guten Erfahrungen gemacht. Er ist recht unzuverlässig. Schade, so kann man natürlich keine Kunden werben.
Gruß
Andi

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von tvtotal » Mo 1. Apr 2019, 16:58

Hallo,

es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht.
Die gute Nachricht:
Ich habe nach langem warten einen Dichtungssatz bekommen. Er passt sogar
Die schlechte Nachricht:
Trotz Nachfrage beim Verkäufer ob ich weitere Dichtungssätze bekommen könnte, gab es bis heute leider keine Rückmeldung.
Ich bleibe drann, sieht aber nicht so gut aus.
Für meinen Teil bin ich glücklich wieder einen Dichtungssatz zu besitzen.

Grüße Wolfgang
DichtungBKR18.JPG
DichtungBKR18.JPG (44.55 KiB) 370 mal betrachtet
DichtungBKR18-2.JPG
DichtungBKR18-2.JPG (36.34 KiB) 369 mal betrachtet
Nun geht es endlich weiter
BKR18-Gehäuse.JPG
BKR18-Gehäuse.JPG (29.92 KiB) 369 mal betrachtet

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von andilin » Mi 20. Mär 2019, 18:34

tvtotal hat geschrieben:Habe mit dem Verkäufer meiner Dichtungen Kontakt aufgenommen und schon eine Antwort bekommen.
Er kann für den BR 18 der bei uns im e9 verbaut wurde einen Dichtungssatz anfertigen.
Ich werde Ihm meine alten Dichtungen als Muster zusenden und die Masse vom Kolben.

Da ja leider beim ausbauen eine alte Dichtung beschädigt wurde ist jetzt wieder ein wenig Hoffnung angesagt.

Grüße Wolfgang
Hast du da nun was erreicht?

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von andilin » Di 5. Mär 2019, 06:48

Nach etlichem Mailverkehr und Drohungen habe ich nun mein Geld wieder zurück.

Also sind wir mit dem BKR immer noch nicht weiter. :-(

PS: Wolfgang, wie weit bist du gekommen?

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von ti-fritz » Mo 4. Mär 2019, 22:15

Moin,

okehhh... der Name ist eigentlich seit Jahrzehnten bekannt für Bremsenteile !?

Dann warte ich mal weiter mit und kümmere mich in der Zwischenzeit um kleine Honbürsten für mein Druckreglergehäuse.

Wenn es nun keine Lösung zu der gesamten Problematik geben sollte, könnte man sich notfalls auch Gedanken machen, die ganze Mimik ersatzlos zu streichen und ein T-Stück mit 2 Druckminderern einzusetzen, wird gerne bei VAG und Oppel gemacht, wenn die Jungs auf hintere Scheibenbremsen umbauen.

Danke für die Info und schönen Abend
Ralf

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von andilin » Fr 1. Mär 2019, 14:42

tvtotal hat geschrieben:Hallo Gerhard,
wenn Du ein Foto von der Einstellschraube machen könntest, sende ich Dir eine Dichtung zu.
Schick mir bitte Deine Adresse.

Grüße Wolfgang

Diesen Dichtungssatz habe ich gekauft. Ist von der Pargode.
Habe Ihn aber noch nicht montiert sollte eigentlich diese WE passieren, aber kommt ja immer anders.

https://www.ebay.de/itm/Mercedes-W108-W ... 4d81e1775e
Ich versuche schon seit Wochen den Satz umzutauschen oder zurückzugeben. Also kann ich nur vom Kauf bei diesem Händler dringend abraten.

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von ti-fritz » Di 26. Feb 2019, 12:19

Moin zusammen,

da ich diesen Beitrag von Anfang an mit großem Interesse mitgelesen habe und natürlich vor den gleichen Problemen stehe (Dichtungen)...

Gibt es etwas neues zu berichten ?

Danke und Gruß aus dem hohen Norden
Ralf

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von tvtotal » Mi 23. Jan 2019, 22:16

andilin hat geschrieben:Danke Wolfgang,
dann habe ich nun auch den falschen Satz hier liegen (heul).
Gruß
Andi

PS: Kannst du bitte mal alle drei Maße vom richtigen O-Ring durchgeben?
Hallo Andi,

Ich stelle Morgen mal ein paar Bilder mit den Maßen ein.
Mit iPad auf dem Sofa nicht so komfortabel.

Grüße Wolfgang

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von andilin » Di 22. Jan 2019, 16:58

Danke Wolfgang,
dann habe ich nun auch den falschen Satz hier liegen (heul).
Gruß
Andi

PS: Kannst du bitte mal alle drei Maße vom richtigen O-Ring durchgeben?

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von tvtotal » Di 22. Jan 2019, 12:49

Habe mit dem Verkäufer meiner Dichtungen Kontakt aufgenommen und schon eine Antwort bekommen.
Er kann für den BR 18 der bei uns im e9 verbaut wurde einen Dichtungssatz anfertigen.
Ich werde Ihm meine alten Dichtungen als Muster zusenden und die Masse vom Kolben.

Da ja leider beim ausbauen eine alte Dichtung beschädigt wurde ist jetzt wieder ein wenig Hoffnung angesagt.

Grüße Wolfgang

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von tvtotal » Mo 21. Jan 2019, 21:26

B9F9DD4D-4112-4008-B17C-A0DE4C6259BD.jpeg
Original
B9F9DD4D-4112-4008-B17C-A0DE4C6259BD.jpeg (70.77 KiB) 5416 mal betrachtet
Kurze Zwischeninfo
Habe heute die Dichtungen vom Kolben abgenommen.
Die neuen passen leider doch nicht, sie müssen für den BKR 16 sein.
Ich versuche den Verkäufer zu kontaktieren, ob er für den BKR 18 auch einen Dichtungssatz hat.
Die kleinere obere Dichtung ist die neue.
Dateianhänge
E46B5E00-94E4-4CF5-A40A-A2B04939FFD6.jpeg
Links neue rechts Original
E46B5E00-94E4-4CF5-A40A-A2B04939FFD6.jpeg (62.47 KiB) 5416 mal betrachtet

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von tvtotal » So 20. Jan 2019, 16:14

Das sehe ich genauso wie Gerhard.
Sinn ist es ja hier im Forum Informationen zu teilen,die der Gemeinschaft zu gute kommt.
Sehe bei diesem Link kein Problem.
Aus anderen Technikforen ist die Verlinkung auf Bezugsquellen Normalität.
Werde es aber in Zukunft unterbinden wenn es hier unerwünscht ist.
Wartet bitte bis ich die Dichtung eingebaut habe, dann kann ich 100% bestätigen das die Dichtung passt.
Es gab bei der Pagode den BKR in 18mm und 16 mm Ausführungen.
Den Dichtungssatz denn ich gekauft habe, soll für die 18mm Variante sein.

Grüße Wolfgang

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von Gerhard » So 20. Jan 2019, 15:40

Hallo Andi

Wenn innerhalb einer Diskussion die Frage nach einer Bezugsquelle für ganz bestimmte neue Teile auftauchen, dann hat hier ganz sicher niemand etwas gegen einen ebay-link. Unerwünscht sind ständige Ebay oder Kleinanzeigen-Links wie (ich hab da was für dich gefunden/ wo er auch selbst danach suchen hätte könnte) die möglicherweise unerwünschte Werbung auf eigene Auktionen oder sonstigen uninteressante Gebrauchtteile verweisen, die dann letztendlich noch falsch beschrieben oder defekt sind..... so was braucht hier kein Mensch......
Von daher: Danke Wolfgang für den Link, wenn die passen, dann hilft so was wirklich!

Gruß Gerhard

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von andilin » So 20. Jan 2019, 11:12

Bitte mit dem ebay Link hier vorsichtig sein. Das gibt eine Abmahnung, ist gegen die Forumsregeln. Deshalb habe ich das oben umschrieben.

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von tvtotal » Sa 19. Jan 2019, 22:36

Hallo Gerhard,
wenn Du ein Foto von der Einstellschraube machen könntest, sende ich Dir eine Dichtung zu.
Schick mir bitte Deine Adresse.

Grüße Wolfgang

Diesen Dichtungssatz habe ich gekauft. Ist von der Pargode.
Habe Ihn aber noch nicht montiert sollte eigentlich diese WE passieren, aber kommt ja immer anders.

https://www.ebay.de/itm/Mercedes-W108-W ... 4d81e1775e

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von andilin » Fr 18. Jan 2019, 20:59

Hallo Gerhard,
vielen Dank für deine Darstellung.
Die Papierdichtung kann man doch selber herstellen, dauert keine 10 Minuten. Der Überholsatz wird reichlich auf einer Auktionsplattform angeboten.
Der O-Ring muss mindestens aus dem Material "EPDM" (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk) sein. Es fehlt noch das dritte Maß für die Suche. Aussen, Innen und Schnurstärke. Der O-Ring ist bei den Rep-Sätzen der W108/W109/W113 dabei.
Gruß
Andi

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von Gerhard » Fr 18. Jan 2019, 17:42

Hallo

So, jetzt kann ich auch mitschwätzen:-)

Ich hab heute mal 3 BDR zerlegt. Keiner zeigte innen auch nur annähernd irgend welche Rostansätze. Die Einstellschraube muss man, wie Andy schon vermutet hat, nicht öffnen, würde ich auch nicht unbedingt machen. Wenn, dann nur mit Kennzeichnung, so dass man hinterher noch die Sicherungsmutter neu verzinken kann. Die Idee von Thomas mit den abwechselnd längen Schrauben ist super, ist aber in diesem Falle absolut nicht nötig. Man schraubt die 4 Schrauben einfach auf und bei der letzten kann man mit einfachem Händedruck das Gehäuse zusammen drücken, so dass kein Gewinde beschädigt wird.
Meine Vorgehensweise wäre: Zuerst alle drei Gewinde verschließen. Bei den Schlachtern hab ich immer die alten Leitungen abgezwickt, die kann man nun einfach zuschweißen. Nun das Gehäuse mit der Drahtbürste vom Schmutz befreien. Den Halter mit den 4 oben erwähnten Schrauben abbauen, Gehäuse wieder ohne dem Halter aber mit der alten Papierdichtung zusammenbauen. Die große Mutter aufschrauben und prüfen, ob sich das Ventil darunter mechanisch bewegt. Große Mutter mit dem alten O-ring wieder zusammen bauen. Den BDR nun glasstrahlen. Danach die große Mutter abschrauben und mit dem Halter und ggf. mit der Einstellschraubenmutter neu gelb verzinken. Das Gehäuse neu schwarzmatt lackieren. So lange wir keinen Überholsatz für die Kolbenstange verfügbar haben, diese nur rausziehen und mit Spiritus reinigen, mit ATE Bremzylinderpaste wieder neu zusammen bauen. Es wurde geschrieben, dass der Manschettensatz von der Pagode passt. Bezugsquelle? Das Ventil würde ich nicht von der Kolbenstange abschrauben, ich sehe da keinen Grund dafür. Letzendlich alles wieder zusammen bauen, sollte alles wie vorher funktionieren da wir ja an der eigentlichen Einstellung nichts verändert haben.

Den O-Ring unter der großen Mutter hab ich mal mit 24 x 2 mm vermessen, hat jemand andere Vorschläge? Welches Material ist dafür geeignet? Es muss Bremsflüssigkeitsresistent sein. Bezugsquelle?
Vielleicht schreibt Wolfgang noch, wie viel er für eine Papierdichtung haben möchte, da hätte ich auch Interesse an ein paar.

Viel Erfolg beim nachmachen:-)
Gruß Gerhard
Dateianhänge
IMG_3702.jpg
IMG_3702.jpg (36.65 KiB) 5692 mal betrachtet
IMG_3697.jpg
IMG_3697.jpg (30.53 KiB) 5692 mal betrachtet

Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von TomHom » Fr 18. Jan 2019, 17:05

Hallo zusammen,

ich hätte noch folgenden Tipp zum Zerlegen des Bremsdruckreglers ohne die Einstellschraube auszubauen:
von den vier Schrauben, mit denen der BDR zusammengehalten wird, werden erst mal zwei gegenüberliegende Schraube entfernt und durch ein wenig längere Schrauben ersetzt. Danach werden die beiden anderen Schrauben gelockert bis die Teile von den neuen Schrauben gehalten werden. Danach die anderen Schrauben wieder durch längere ersetzen.
So fortfahren bis der Federdruck ausgeglichen ist.
Ich habe es noch nicht probiert (und kann es auch leider nicht da ich z.Z. in Saudi in der Wüste sitze), aber ich denke es müsste klappen, was meint ihr?
Kann jemand sagen wie weit die Teile bei eingeschraubter Stellschraube und entlasteter Feder ungefähr auseinanderliegen?


Gruß

Thomas

p.s.: Hallo Wolfgang, hättest Du noch eine Dichtung über?

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von Gerhard » Do 17. Jan 2019, 22:45

Hallo Wolfgang

Wenn du den Regler am Wochenende brauchst, dann musst du ihn morgen bei mir abholen:-)

Gruß Gerhard

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von tvtotal » Do 17. Jan 2019, 21:44

Gerhard hat geschrieben:Hallo Wolfgang

Ich hab noch zig gebrauchte Druckregler, mach dir morgen gerne ein Bild von der Schraube, kann dir auch einen zerlegen zur Schraubengewinnung, falls das keine Normschraube ist :-)
Aus der Erinnerung ist das ein Innensechskant.

Gruß Gerhard
Hallo Gerhard,
das wäre echt super ...
Wollte am WE den BDR zusammensetzen und für die Enstellung des Druckpunktes eine Testumgebung mit Hauptbremszylinder und zwei Druckmanometern aufbauen.

Grüße Wolfgnag

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von andilin » Mo 14. Jan 2019, 20:35

Hallo Tom,

dein Bericht ist ja sehr schön, bringt uns aber nicht wirklich weiter. Dass es die Bremskraft-Regler auch woanders gab wissen wir auch. Den gleichen Regler, wie beim E9, gab es auch beim Alfa Romeo Montreal, Porsche 914/4 und bei der Mercedes W113 Pagode.
Den Manschetten-Satz können wir von der Pagode nehmen, das wissen wir auch jetzt.
Hier wollten wir eigentlich klären, wie wir den Regler richtig einstellen, oder wie wir die Einstellung umgehen können.
Mittlerweile habe ich von zwei Personen, die diese Regler überholt haben, die Info bekommen, wie ich die Einstellung ohne Geräte machen kann.

1. Regler lässt sich auch ohne lösen und verändern der Einstellschraube zerlegen und zusammenbauen.
2. Herausstehende Gewindelänge genau messen und nachher wieder genauso einschrauben.
3. Einfach zerlegen und nachher umständlich mit den Prüfgeräten einstellen.

Da aber eine Abweichung von +/- 3 kp/cm² bei 62 kp/cm² erlaubt ist, finde ich die Prüfung mit den Prüfgeräten für übertrieben. Falls doch noch im Fahrzeug nachgestellt werden muss, kann man es ja, wie du schon schriebst, durch drehen der Schraube noch verändern.
Herausschrauben erhöht den Hinterachsdruck
Hineinschrauben senkt den Hinterachsdruck

Gruß
Andi

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von e3tom » Mo 14. Jan 2019, 17:02

kiefer hat geschrieben:
Reinhold hat geschrieben:Hallo,
... dass ich eigentlich ein Hochsicherheitsteil nicht überholen möchte denn damals war dies ausdrücklich verboten, nur weil wir heute keinen original BDR mehr kaufen können greifen wir in die Risikokiste! hmmm Geht es nicht einfach darum den Bremsdruck ordentlich mit dem vorgeschriebenen Verteilungsverhältnis zu regeln? kann dazu nicht auf einen BDR beispielsweise auf vom E32, E34, M30, 535i, 635csi, 735i mit 3Bar zurückgreifen?
Die Frage ist: bei wieviel Druck muss er regeln? weis dies jemand?
Hallo,
das Bauteil hat die Aufgabe, ab einem definierten Druck die Bremskraft der Hinterräder im Vergleich zu denen der Vorderräder zu reduzieren.
In keinem mir bekannten e32/e34 Modell wurde etwas Ähnliches verbaut. 3 bar wäre hierfür ebenfalls völlig ungeeignet... Über welches Bauteil vom e32/e34 sprichst Du denn?
Auf der ungarischen Seite siehst Du einen Versuchsaufbau und in mehreren Bildern die Druckverhältnisse dargestellt.
Gruß,
Stefan
Tach zusammen,

jetzt muss ich auch mal:

"BDR" kann vieles bedeuten. Bei 3 bar ist m.E. die Rede vom Benzindruckregler. Der hilft hier wohl kaum weiter.

So einen Bremdruckregler wie am E3/9 gab es noch z.B. am E12 (dort aber kleiner im Baumass und nicht mehr zerlegbar), also allen BMWs der Zeit, die noch eine vorn/vorn+hinten Bremskreisaufteilung hatten. Ab dem E23 wurde die Thematik (überbremsende Hinterräder, Auslegung, Ausfallsicherheit und Beherrschbarkeit im Fall der Fälle) anders angegangen, Diese Fahrzeuge (z.B. E28) haben eine diagonale Kreisaufteilung und keinen Regler, dafür aber deutlich kleinere Kolben in den hinteren Sätteln (33 statt 42, also nur ca. 60% Fläche). Ist genau so ein Kompromiss wie der Regler (aber billiger ...), der ja ebenfalls die Beladungssituation nicht berücksichtigt. Bei den späteren Autos (E32, 34) ist dann ABS an Bord, da kann man wieder mehr Gewicht (bremsen-gleichgewichts-mässig) auf die Hinterachse geben - gegebenenfalls kümmert sich das ABS dann drum, wenn ein Rad unerwünscht stehenbleibt.

Bezüglich der Grundeinstellung: Die ist auch ein Kompromiss (eigentlich immer eine worst case Entscheidung). M.W. gibt es nur einen Regler für die ganzen Baureihen E3/9. Gerade beim E3 ist der Unterschied, wieviel Bremsdruck man 'gesund' auf die HA geben kann, doch größer (ein kurzer 2500er neigt sicher schneller zum Überbremsen hinten als ein 'volle lange Hütte' 3.3Li). Hat man viel Zeit und ein Testgelände, kann man ja mal an der Schraube drehen und ein paar Bremsungen hinlegen und gucken, bei welcher Einstellung die HA zuerst steht. Wahrscheinlich ist der Unterschied oberhalb dieses Punkts aber kaum ausschlaggebend. Wenn's drauf ankommt, tritt man eh 'voll rein' und alle 4 stehen.


Gruss
Tom

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von Gerhard » So 13. Jan 2019, 22:23

Hallo Wolfgang

Ich hab noch zig gebrauchte Druckregler, mach dir morgen gerne ein Bild von der Schraube, kann dir auch einen zerlegen zur Schraubengewinnung, falls das keine Normschraube ist :-)
Aus der Erinnerung ist das ein Innensechskant.

Gruß Gerhard

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von tvtotal » So 13. Jan 2019, 21:53

C0E5D6E3-F60D-4204-BE0D-CCB8365F9223.jpeg
Papierdichtung
C0E5D6E3-F60D-4204-BE0D-CCB8365F9223.jpeg (60.72 KiB) 5944 mal betrachtet
Habe die Papierdichtung mit dem Lasercutter erstellen lassen.
Thema Papierdichtung ist erstmal erledigt. Zu Sicherheit ein paar mehr erstellt.
Mir fehlt die Einstellschraube für den Umschaltdruck.
Kann jemand mal ein Foto von der Scraube einstellen.
Bei allen Abbildungen im WWW ist nicht zu sehen ob die Schraube ein Imbus zum einstellen besitzt.
Wenn jemand den BKR zerlegt hat wäre ich auch an der Länge der Schraube interessiert.
Kaum zu glauben das so Ein BKR so viel Aufwand bereitet.
Hätte auch am liebsten wie Gerhard beim freundlichen BMW Händler ein Neuteil bestellt.
In meinen Unterlagen hatte ich das 2008 auch schon mal probiert, jedoch auch schon ohne Erfolg.

Die Gummidichtungen konnte ich bei eBay im Pargoden Umfeld beziehen.
Als nächstes erfolgt der Zusammenbau und das Einstellen für den Umschaltdruck.
Werde hierfür wie die Ungarn einen kleinen Testaufbau erstellen.

Grüße Wolfgang

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von Gerhard » So 13. Jan 2019, 21:12

Hallo Andi

Ich hab keine Zeit für so was wie "Überholung", ich kaufe mir die Dinger einfach mit Hilfe meiner Zeitmaschine im letzten Jahrtausend neu:-)
Damals haben die noch 159,44 DM gekostet, dafür bekommst du heute mit viel Glück in Euro einen gebrauchten......

In meine Projekte hab ich tatsächlich alle neu gemacht, nun sind sie aber alle verbaut.

Und wenn ich von etwas keine Ahnung habe, dann schreibe ich in der Regel auch nichts:-)

Gruß Gerhard
Dateianhänge
Bremsdruckregler,jpg.jpg
Bremsdruckregler,jpg.jpg (74.64 KiB) 5951 mal betrachtet

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von andilin » So 13. Jan 2019, 20:25

Hallloooooo,
du bist schon der Zweite, der so eine Äußerung von sich gibt :-).

Bin kräftig am Schweißen, da hatte ich grad keine Fragen. Kommt aber noch, keine Angst.
Gruß
Andi

PS:
Wo ist dein Beitrag zum Thema BKR???

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von Gerhard » So 13. Jan 2019, 19:59

Hallo Andi

Hattest du ne Grippe? Eine Woche lang kein Posting von dir, ist direkt aufgefallen:-)

Gruß Gerhard

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von willies13 » So 13. Jan 2019, 15:57

Ich würde die Schraube beim Zerlegen rausdrehen. Damit wird die Vorspannung der Feder reduziert; sonst ist da noch mehr Power drauf wenn man das Gehäuse löst.
Und nachher wieder genau so tief reinschrauben wie zuvor.
Und wenn sich die Dicke der Dichtung am Federgehäuse geändert hat, darauf korrigieren.

Ich denke auch, dass die Einstellung mit Blick auf das Toleranzband von ca +/-5% im WHB nicht so kritisch ist.
Wobei wir mit der Einstellung nur den Umschaltpunkt verändern und nicht die Steigung der Geraden bei weiterem Druckanstieg.

Grüsse; Willy

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von andilin » So 13. Jan 2019, 13:01

Ist ja eigentlich nur die Frage, ob man die Einstellschraube beim Zerlegen unbedingt verändern muss. Laut Anleitung soll ich sie lockern, aber ist das wirklich nötig? Vielleicht kann man ihn auch so zerlegen und wieder zusammensetzen, dann bleibt die Einstellung ja wie vor dem zerlegen und man muss nicht aufwändig nachprüfen.
Mich wundert es nur sehr, dass anscheinend noch nie jemand von den Experten einen BKR überholt haben. Also fahren alle noch mit den alten gammeligen BKR rum???
Gruß
Andi

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von willies13 » So 13. Jan 2019, 12:52

Hallo zusammen,
habe mir das (theoretisch) an diesem Regensonntag mal angeschaut:
- Die Prüfung/Einstellung mit den 2 Druckmessern nach dem BMW WHB erscheint mir einfacher und weniger aufwendig wie ein kompletter separater Testaufbau.
2 billige Meßuhren mit Adapter gibt´s ab 150Euronen.
- Wenn der BDR nicht mehr richtig tut, dann geht entweder der Kolben fest (Vorzugsweise in der Ruheposition),
die Dichtung am Stufenkolben wird leck oder das Venil selbst schließt nicht mehr sauber.
In allen 3 Fällen wird der Bremsdruck (im Regelbereich) an der HA höher und das Risiko, dass uns das Heck bei der Vollbremsung überholt, geht nach oben.
Für mich wäre damit das Risiko bei Nichtfunktion im Vergleich zu einer leichten Fehleinstellung größer.
- Ich würde so ein Teil durchaus zerlegen, alles/insbesondere das Ventil/ optisch sichten,
den Stufenkolben auf Leichtgängigkeit prüfen und vor allem die Dichtung am Stufenkolben ersetzen.
Da wäre interessant, ob man die irgendwie bekommt (Standard O-Ring ?)
- Ich würde die Einstellschraube dann wieder so weit wie vorher reindrehen.
Einflüsse gegenüber der Werkseinstellung ergeben sich:
- Leichtes Erlahmen der Vorspannfeder über die Zeit
- Bei der Dichtung unter der dem Federgehäuse ist die Stärke wichtig. Änderungen gehen in den Umschaltpunkt ein.
(in der gleichen Sensitivität wie die Steigung der Einstellschraube)
- Alles andere an Dichtungen geht nicht in die Einstellung rein.
- Der Umschaltpunkt wird definiert aus der
Kraft = Nettofläche am Stufenkolben * hydraulischem Druck
im Gleichgewicht zur Kraft der Feder
Kraft = Federkonstante * Vorspannungsweg

Bin gespannt wie es mit dem Thema BDR weiter geht.

Grüsse; Willy

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von kiefer » So 13. Jan 2019, 00:39

Reinhold hat geschrieben:Hallo,
... dass ich eigentlich ein Hochsicherheitsteil nicht überholen möchte denn damals war dies ausdrücklich verboten, nur weil wir heute keinen original BDR mehr kaufen können greifen wir in die Risikokiste! hmmm Geht es nicht einfach darum den Bremsdruck ordentlich mit dem vorgeschriebenen Verteilungsverhältnis zu regeln? kann dazu nicht auf einen BDR beispielsweise auf vom E32, E34, M30, 535i, 635csi, 735i mit 3Bar zurückgreifen?
Die Frage ist: bei wieviel Druck muss er regeln? weis dies jemand?
Hallo,
das Bauteil hat die Aufgabe, ab einem definierten Druck die Bremskraft der Hinterräder im Vergleich zu denen der Vorderräder zu reduzieren.
In keinem mir bekannten e32/e34 Modell wurde etwas Ähnliches verbaut. 3 bar wäre hierfür ebenfalls völlig ungeeignet... Über welches Bauteil vom e32/e34 sprichst Du denn?
Auf der ungarischen Seite siehst Du einen Versuchsaufbau und in mehreren Bildern die Druckverhältnisse dargestellt.
Gruß,
Stefan

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von tvtotal » Sa 12. Jan 2019, 22:14

Reinhold hat geschrieben:Hallo,
bin auch gerade am restaurieren meines CSI und steh vor dem gleichen Problem dass ich eigentlich ein Hochsicherheitsteil nicht überholen möchte denn damals war dies ausdrücklich verboten, nur weil wir heute keinen original BDR mehr kaufen können greifen wir in die Risikokiste! hmmm Geht es nicht einfach darum den Bremsdruck ordentlich mit dem vorgeschriebenen Verteilungsverhältnis zu regeln? kann dazu nicht auf einen BDR beispielsweise auf vom E32, E34, M30, 535i, 635csi, 735i mit 3Bar zurückgreifen?

Die Frage ist: bei wieviel Druck muss er regeln? weis dies jemand?


Gruß Reinhold
Schau mal hier
http://e9-driven.com/Public/Library/BMW ... l#refertoc
Bei 20 Bar muss der Regler abregeln

Grüße Wolfgang

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von Reinhold » Sa 12. Jan 2019, 21:04

Hallo,
bin auch gerade am restaurieren meines CSI und steh vor dem gleichen Problem dass ich eigentlich ein Hochsicherheitsteil nicht überholen möchte denn damals war dies ausdrücklich verboten, nur weil wir heute keinen original BDR mehr kaufen können greifen wir in die Risikokiste! hmmm Geht es nicht einfach darum den Bremsdruck ordentlich mit dem vorgeschriebenen Verteilungsverhältnis zu regeln? kann dazu nicht auf einen BDR beispielsweise auf vom E32, E34, M30, 535i, 635csi, 735i mit 3Bar zurückgreifen?

Die Frage ist: bei wieviel Druck muss er regeln? weis dies jemand?


Gruß Reinhold

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von kiefer » Fr 4. Jan 2019, 15:00

Hi,
dann wünsche ich Dir mal den Nachtschwärmer-Schlumpf, quasi den Hauptgewinn als Ü-Ei Sammler ;-).
Gruß,
Stefan

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von bmw-berlin » Fr 4. Jan 2019, 14:52

Leider keinerlei Dokumentation - ich hake da glaube ich noch einmal nach...derzeit also eher Ü-Ei

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von Christoph, Bonn » Fr 4. Jan 2019, 13:50

...genau was ich meine, da hilft auch "Glück" nicht...

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von kiefer » Fr 4. Jan 2019, 13:22

Hi,
ob nun die Benz- oder BMW-Werte zugrunde gelegt werden, wird vermutlich nicht kriegsentscheidend sein, so lange der Regler regelt und hinten weniger bar ankommen als vorne, beginnend beim richtigen Startdruck.
Kam denn IRGENDeine Art der Dokumentation mit, dass der Regler entsprechend geprüft wurde und Sollwerte xyz erfüllt?
Gruß,
Stefan

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von andilin » Fr 4. Jan 2019, 13:03

Viel Glück!!

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von Christoph, Bonn » Fr 4. Jan 2019, 11:32

hmmm,

von aussen sieht es toll aus,
aber gab es irgendwelche Daten über die "Innereien" oder ein "Druckprotokoll" ?
sonnst hast Du Zoll für eine Ü-Ei bezahlt....

vG
Christoph

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von bmw-berlin » Fr 4. Jan 2019, 09:29

Heute Morgen ist das gute Stück eingetroffen - hat noch einmal freundliche 57€ Zoll und Gebühren gekostet. Bin noch gespannt, ob es ordentlich funktioniert. Leider wurden beim Überarbeiten auch die Gewinde mitlackiert. Soweit ich hineinsehen kann entdecke ich metallisch blanke Bauteile.
Bremsdruckregler_03.jpg
Bremsdruckregler_03.jpg (14.88 KiB) 6269 mal betrachtet
Bremsdruckregler_02.jpg
Bremsdruckregler_02.jpg (19.65 KiB) 6269 mal betrachtet
Bremsdruckregler_01.jpg
Bremsdruckregler_01.jpg (11.26 KiB) 6269 mal betrachtet

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von andilin » Mi 2. Jan 2019, 07:09

Hallo,
den Testablauf kenne ich und auch die Daten dazu. Allerdings finde ich den sehr umständlich und ohne die richtigen Geräte wird das wohl nix werden. Vielleicht reicht es auch, wenn man sich das Maß von rausstehenden Gewinde vor dem zerlegen notiert und dann wieder genau so einstellt?
Gruß
Andi

PS: Du kannst aber nicht die Werte vom Mercedes nehmen:

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von tvtotal » Di 1. Jan 2019, 20:08

Hier der Link von der Ungarischen Seite für den Testaufbau zum Prüfen

http://oldtimerpro.hu/de/02.html


Grüße Wolfgang

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von tvtotal » Di 1. Jan 2019, 19:20

andilin hat geschrieben:Hallo.
die Dichtung kannst du aus Dichtpappe selber bauen. Wie willst du nachher die Voreinstellung richtig machen?
Habe ich mir fast gedacht das hier nur der Cutter helfen kann.
Die Einstellung würde ich versuchen laut ATE mit Druckmanometer in einem Testkreislauf zu justieren.

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von andilin » Di 1. Jan 2019, 13:44

bmw-berlin hat geschrieben:Der Laden ist zu finden unter bimmerdoc.com. Hatte die Bude in einer alten google-archiv-Datei gefunden und die dann angeschrieben. Das Shipment ist angeblich unterwegs und ich bin gespannt auf das Ergebnis...

Hallo,
bist du weiter gekommen?

Ich habe noch herausgefunden, dass die Regler beim Porsche 914/4, Alfa Romeo Montreal und bei Mercedes Pagode W113 verbaut wurden. Allerdings werden die Voreinstellungen verschieden sein.
Gruß
Andi

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von andilin » Di 1. Jan 2019, 13:41

Hallo.
die Dichtung kannst du aus Dichtpappe selber bauen. Wie willst du nachher die Voreinstellung richtig machen?

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von Gast » Mo 31. Dez 2018, 15:46

Hallo,

bin auch gerade dabe meinen Bremskraftregler zu überholen.
Suche die hintere große Dichtung.
Habe im Pagodenumfeld eine Seite aus Ungarn gefunden die den ATE Bremskraftregler überholen.
Leider gibt es die Firma wohl nicht mehr, Anfrage per Mail kam leider zurück.
Hier ein Ausschnitt von der Dichtung.
Weis jemand wo man diese Dichtung beziehen kann?

Grüße Wolfgang
image.jpeg
Dichtung Bremskraftregler
image.jpeg (29.7 KiB) 6449 mal betrachtet

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von bmw-berlin » Do 6. Dez 2018, 20:30

Der Laden ist zu finden unter bimmerdoc.com. Hatte die Bude in einer alten google-archiv-Datei gefunden und die dann angeschrieben. Das Shipment ist angeblich unterwegs und ich bin gespannt auf das Ergebnis...

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von andilin » Do 6. Dez 2018, 19:53

Wo hast du das gefunden?

Danke!

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von bmw-berlin » Do 6. Dez 2018, 19:49

Habe gerade ein überholtes Teil in den USA bestellt - ich hoffe es taugt etwas. Wenn ich es erhalten habe, poste ich einmal ein Foto. Bis ich es ausprobieren kann, wird noch eine Weile vergehen (vorher "nur" noch die leere Karosserie wieder zusammenbauen...)

Re: Bremsdruckregler Teilenummer: 34344750020

von andilin » Mo 3. Dez 2018, 16:28

Super Christoph,

vielen Dank. Nun muss ich nur noch wissen, wo es die Überholsätze gibt.
Gruß
Andi

Nach oben