Einbau Zugstrebenlager

andre14
Beiträge: 24
Registriert: Mi 25. Mär 2020, 17:58
Wohnort: Sassenburg

Einbau Zugstrebenlager

Beitrag von andre14 » Fr 1. Mai 2020, 11:11

Hallo zusammen!

Bin gerade dabei die Achslager bei meinem 3.0 CS überall zu wechseln. Die Querlenker Lager habe ich problemlos ein und ausgebaut bekommen, habe aber nun ein erhebliches Problem mit den Zugstrebenlagern der Vorderachse BMW Teilenummer 31121116587. Habe die alten Gummilager nur mit herausbohren ausgebaut bekommen, leider lassen sich die neuen Lager nicht einpressen. Habe Buchse eingefettet, dann auf den äußeren Ring des Gummilager eine Schraubschelle gemacht und fest angezogen so das ich den äußeren Ring zusammen drücke, anschliessend Gewindestange durchgezogen und mit jeweils 1 Mutter und Unterlegscheibe auf beiden Seiten versucht das Lager in die Buchse zu ziehen. Leider rutscht dauernd die Schraubschelle vom äußeren Rind des Lagers so das dass Lager immer Schief eingezogen wird und die hälfte des Gummi vor der Buchse sich aufstellt und nicht in diese eingezogen wird. Hat jemand eine Idee wie ich diese Lager in die Buche eigezogen bekomme????


Gruß

Andre

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1078
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Einbau Zugstrebenlager

Beitrag von Gerhard » Fr 1. Mai 2020, 13:06

Hallo Andre

Mit einer "Schraubschelle" hab ich hier noch nie gearbeitet, wüsste nicht, was die helfen soll.

Du musst eine ausreichend lange Gewindestange nehmen, so dass du während des Einziehens noch eine Hebelwirkung ins waagrechte ausüben kannst, so dass das Lager nicht oder nur wenig schief eingedrückt wird. Die hintere Wulst drückt sich dann schon in die passende Stelle.

Das ausbauen der Zugstrebenlager geht eigentlich ganz einfach, auch ohne ausbohren. Ein ausreichend langer Hebel, z.B. die Schubstrebe selbst von vorne in das Lager einführen und einfach aushebeln. Das dauert echt nur ein paar Sekunden......

Mein Tipp: verwende nur originale BMW Lager, nie Gummiteile aus dem Zubehör. Die Qualität ist teilweise unterirdisch....

Viel Erfolg
Gruß Gerhard

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 666
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Einbau Zugstrebenlager

Beitrag von andilin » Fr 1. Mai 2020, 17:26

Hallo Andre,
bitte als Gleimittel niemals normales Fett verwenden. Damit zerstört sich das Gummi im laufe der Zeit von selbst im Lager. Wenn dann nehme Silikonfett oder noch besser Reifenmontierpaste.
Gruß
Andi

Benutzeravatar
willies13
Beiträge: 376
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Einbau Zugstrebenlager

Beitrag von willies13 » Fr 1. Mai 2020, 18:36

Hallo Andre,
noch eine andere Idee wäre der Einbau von geteilten PU Buchsen (habe ich bei meinem Coupe gemacht).
Ich habe neben den bekannten Powerflex (eher hart) noch welche gefunden, die mit 80shore moderat härter sind.
Original haben die Gummis wohl 60shore. In schwarz sieht man dann auch keinen Unterschied zum Original.
Ansonsten ist mir die größere Härte bei Querlenker und Zugstrebe ganz recht, wenn die horizontale Dämpfung weniger ist....
Zu finden bei dem bekannten Auktionshaus mit dem Begriff:
BMW E3, E9, E12, E24 PU-Buchsen Schubstrebenlager vorne an der VA (07)
Grüsse; Willy

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 666
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Einbau Zugstrebenlager

Beitrag von andilin » Sa 2. Mai 2020, 11:59

Hallo,
Die Powerflex "Heritage" Buchsen haben 80 Shore.
Gruß Andi

andre14
Beiträge: 24
Registriert: Mi 25. Mär 2020, 17:58
Wohnort: Sassenburg

Re: Einbau Zugstrebenlager

Beitrag von andre14 » So 3. Mai 2020, 12:13

Hallo!

Ok, nach rund 6 Stunden habe ich nun die Gummilager eingezogen bekommen. Eine Wahnsinns Arbeit. Man muss sich darüber im klaren sein, wenn man diese Lager austauschen will, öffnet man das Tor zur Hölle... Habe PU Lager noch nie verbaut, aber es kann eigentlich nur leichter sein als mit den Gummilagern.

Gruß
Andre

Benutzeravatar
willies13
Beiträge: 376
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Einbau Zugstrebenlager

Beitrag von willies13 » So 3. Mai 2020, 13:12

Die PU-Lager sind zweigeteilt und es gibt nix zum Einziehen ☺☺☺
Und bei dem Händler, den ich genannt habe,
kosten die (besseren) PU-Lager ähnlich viel wie die Gummilager beim bekannten Händler.

Antworten