Kabelklemmen zum Einpunkten

Benutzeravatar
Maschalab
Beiträge: 142
Registriert: Do 28. Sep 2017, 10:33
Wohnort: Rottenburg am Neckar
Kontaktdaten:

Kabelklemmen zum Einpunkten

Beitrag von Maschalab » Mi 6. Mai 2020, 16:04

Hallo,

bei meiner Restauration sind mir viele Kabelklemmen abgebrochen, bzw. mit den maroden Blechen herausgeschnitten worden.
Ich suche die zum Einschweißen per Punktschweißzange. Bei W&N finde ich keine.
Kennt jemand eine Quelle oder soll ich neue nehmen, die lediglich eingeklebt werden und entweder das Kabel selbst einklemmen oder per Kabelbinder verzurrt werden (wäre dann aber nicht zeitgemäß)?

Welche Lösungen gibt es sonst?

Gruß
Uli

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 649
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Kabelklemmen zum Einpunkten

Beitrag von andilin » Mi 6. Mai 2020, 17:29

Hallo,
die wirst du wohl selber machen müssen. Du meinst doch die Blechstreifen zum Biegen?
Gruß
Andi

Benutzeravatar
Maschalab
Beiträge: 142
Registriert: Do 28. Sep 2017, 10:33
Wohnort: Rottenburg am Neckar
Kontaktdaten:

Re: Kabelklemmen zum Einpunkten

Beitrag von Maschalab » Do 7. Mai 2020, 09:37

Moin,

ja ich meine die Blechstreifen zum Biegen, natürlich kann ich so ein Stück zurechtschneiden und den Bogen bekomme ich auch noch hin.

Die originalen Kabelklemmen haben aber am Rand eine kleine Börderlung, welche ein Aufscheuern des Kabels verhindert und vermutlich auch zusätzlich Stabilität gibt. Bei W&N gibts nur die kleinen Klemmen, die auch nur gesteckt werden.
20200507_093446_s.jpg
Gruß
Uli

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 649
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Kabelklemmen zum Einpunkten

Beitrag von andilin » Do 7. Mai 2020, 10:54

Hallo,
wenn du von der Rückseite zum Schweißen noch ran kommst, kannst du die ja nehmen. Stecken ist ja schlecht, da du dafür ja ein Loch ins Blech bohren must. Bei mir gingen die Steckteile auch nicht, da der Kabelbaum meist zu dick dafür ist.
Gruß
Andi

Benutzeravatar
Funkentratzer
Beiträge: 5
Registriert: So 11. Feb 2018, 17:19
Wohnort: Großraum München

Re: Kabelklemmen zum Einpunkten

Beitrag von Funkentratzer » Fr 8. Mai 2020, 19:26

Hallo Uli,

wie Andi geschrieben hat "Selbst ist der Mann".
Ich habe mir ein Werkzeug für die Werkstattpresse gebaut.
Zuerst zuschneiden dann im Schraubstock die Kanten umbiegen und danach in der Presse den Bogen reinmachen.

Hier zwei Fotos
IMG_20200508_172501_cut.jpg
IMG_20200508_173348_cut.jpg
Gruß Michael

Benutzeravatar
Maschalab
Beiträge: 142
Registriert: Do 28. Sep 2017, 10:33
Wohnort: Rottenburg am Neckar
Kontaktdaten:

Re: Kabelklemmen zum Einpunkten

Beitrag von Maschalab » Sa 9. Mai 2020, 19:29

Hallo Michael,

clever Idee, hast du zufällig 10 Stück übrig?

Viele Grüße
Uli

Benutzeravatar
Maschalab
Beiträge: 142
Registriert: Do 28. Sep 2017, 10:33
Wohnort: Rottenburg am Neckar
Kontaktdaten:

Re: Kabelklemmen zum Einpunkten

Beitrag von Maschalab » Mo 11. Mai 2020, 12:45

Hallo Michael,

ich hab mir mal ein Abwinkelpresswerkzeug aus Alu gefräst. Damit kann ich die Blechstreifen vorbereiten. Hab als Blech 1mm Stärke genommen, damit war es im Schraubstock sehr kraftaufwändig, mit 0,7mm und Werkstattpresse geht es wahrscheinlich leichter.

Die Biegung hab ich direkt um ein 20mm Rohr gemacht, ging relativ einfach.

20200511_123727_s.jpg

Ist noch nicht optimal, ich arbeite noch an Verbesserungen.

Viele Grüße
Uli

Antworten