Gummi Seitenscheibe hinten

Sharky
Beiträge: 24
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 11:02

Gummi Seitenscheibe hinten

Beitrag von Sharky » Do 27. Aug 2020, 20:26

Nabend zusammen,
hat jemand schonmal die Gummis and den hinteren Seitenscheiben gewechselt? Die Teile die bei W+N als Abdeckgummi bezeichnet werden meine ich. Mir schwant Übles, und habe wenig Lust alles auseinanderzunehmen.
Danke schonmal, Grüsse, Werner

Benutzeravatar
PiRho
Beiträge: 145
Registriert: Do 20. Okt 2016, 13:47

Re: Gummi Seitenscheibe hinten

Beitrag von PiRho » Fr 28. Aug 2020, 16:11

Hallo Werner

Du meinst die Bürste und den gebogenen Gummi an der Chromabdeckung?

Ich hab's +/- fertig gebracht, so schwierig kann es daher nicht sein. Achte darauf, nicht alle Gummis passen, den ersten Satz hatte ich von BMW, der war unbrauchbar.

Gummi und Bürste werden aufgenietet (der Gummi zusätzlich mit Profilgummikleber geklebt, sonst kriegt man das kaum hin), dazu benötigst Du Kupferhohlnieten, 3 mm Durchmesser, 5 oder 10 mm lang (5 ist auf der kurzen, 10 auf der langen Seite, ich habe 5 mm lange genommen). Das Problem ist das Nieten; Du musst die Nieten satt einsetzen, aufbördeln (zB mit einem Körner) und dann mit einem Hammer gekonnt flach schlagen (und nie daneben schlagen, sonst ist die verchromte Leiste hin). Ein Döpper, ein Montagedurchschlag, ein Zangenschlüssel (parallel bewegende Backen) und eine helfende Hand können dienlich sein.

Viel Erfolg

Peter

Sharky
Beiträge: 24
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 11:02

Re: Gummi Seitenscheibe hinten

Beitrag von Sharky » Fr 28. Aug 2020, 20:36

Hi Peter,
danke, aber die Teile meine ich nicht. Dieses seltsame viereckige Gummi was über die Scheibe gestülpt wird, und nur bei oben stehender Scheibe zu sehen ist.
Gruß Werner

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1064
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Gummi Seitenscheibe hinten

Beitrag von Gerhard » Fr 28. Aug 2020, 22:03

Hallo Werner

Da dieser Gummi die Scheibe von unten umschließt kommst du nicht umher, das ganze zu zerlegen. Das ist wie du schreibst schon eine umfangreiche Aufgabe:-)

Gruß Gerhard

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 648
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Gummi Seitenscheibe hinten

Beitrag von andilin » Sa 29. Aug 2020, 09:49

Hallo,
nochmal zu der Bürste mit dem Gummi. Ich habe das mit kleinen kurzen (ALU) Poppnieten gemacht. Das geht viel einfacher, hält genauso und man hat nicht die Gefahr, dass man den Chrom zerdängelt. Außerdem benötigt man dafür keine drei Hände und die Nieten gibt`s überall. Ok, es ist eben nicht original, aber wer sieht das da schon?
Gruß
Andi

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1064
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Gummi Seitenscheibe hinten

Beitrag von Gerhard » Sa 29. Aug 2020, 19:31

Hallo Andi

Natürlich kann man das auch mit Popnieten / Ziehnieten machen, aber genau hier ist dann wieder der kleine Unterschied zwischen "geht so auch" und "super, so muss es sein".....

Ich hatte das auch mal probiert aber mit Popnieten bekommt man zuviel Druck auf den dazwischen liegenden Gummi, der dann Falten oder Wellen schlägt. Bei mir sah das echt nicht gut aus und ich hab wieder die aufwändige Variante mit den Kupferholnieten gemacht.

Gruß Gerhard

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 648
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Gummi Seitenscheibe hinten

Beitrag von andilin » Sa 29. Aug 2020, 20:06

Hallo Gerhard,
da hast du natürlich Recht. Damit nicht so viel Zug auf die Gummis kommt, habe ich die Alu- und nicht die Stahlnieten genommen. Da sitzt alles, wie es soll.
Aber wie du schon schreibst. Wer es original haben will, macht es mit den Kupfer Hohlnieten.

Gruß
Andi

Benutzeravatar
PiRho
Beiträge: 145
Registriert: Do 20. Okt 2016, 13:47

Re: Gummi Seitenscheibe hinten

Beitrag von PiRho » So 30. Aug 2020, 10:50

Hallo Andi

Wenn Du Zugang zur Rückseite der Vernietung hast (wie dies bei den Schachtleisten der Fall ist), kannst Du das Problem der zu festen Blindniete auch dadurch lösen, dass Du vor dem Vernieten die Niete vom Zugdorn löst; sie ist dann frei verschiebbar auf dem Zugdorn. Dann setzt Du die Niete, ziehst so fest an wie nötig (aber nicht so fest, dass die Sollbruchstelle reisst). Anschliessend drückst Du den Zugdorn hinein, schneidest dessen Spitze ab und Du kannst ihn herausziehen. Achtung, möglicherweise rächt sich dieses Vorgehen, wenn Du später einmal die Niete ausbohren willst ...

Schönen Sonntag

Peter

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 648
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Gummi Seitenscheibe hinten

Beitrag von andilin » So 30. Aug 2020, 18:44

Hallo,
danke für den Tipp, aber ich habe meine Leisten doch schon fertig.
Gruß
Andi

Sharky
Beiträge: 24
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 11:02

Re: Gummi Seitenscheibe hinten

Beitrag von Sharky » So 30. Aug 2020, 23:23

Danke für die Bestätigung meines Verdachts, Gerhard. Gibt es die Teile noch original? Wenn nicht, was ist von den Repros zu halten?
Gruß Werner

Antworten