Uhrzeit bleibt sporadisch stehen

Benutzeravatar
Tommy75
Beiträge: 371
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 20:23

Uhrzeit bleibt sporadisch stehen

Beitrag von Tommy75 »

Hallo, ich beobachte das meine Uhrzeit immer häufiger immer unregelmäßiger voranschreitet oder gar stehen bleibt. Spannung liegt an; Wackelkontakt kann ich keinen feststellen. Kann es sein das in der Uhr auch Kondensatoren enthalten sind die man ggf tauschen kann?
Hat da jemand schon Erfahrung mit? Wie kann man die Uhr überhaupt zerlegen?
Leider habe ich über die Suche dbzgl. nichts gefunden (Begriff Uhr ergibt "zu viele" Treffer welche nicht angezeigt werden und Kondensator beschränkt sich nur auf die Zündanlage.)
Danke vielmals!
Gruß
Benutzeravatar
Tommy75
Beiträge: 371
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 20:23

Re: Uhrzeit bleibt sporadisch stehen

Beitrag von Tommy75 »

achso - ansich fände ich es gar nicht schlecht wenn die Zeit stehenbliebe - aber nicht in den aktuellen Jahren :-)
Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 767
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Uhrzeit bleibt sporadisch stehen

Beitrag von andilin »

Hallo,
da wirst du nicht drum rum kommen, die Uhr zu zerlegen. Das Uhrwerk wird verharzt sein und muss gereinigt werden. Anschließend neu geölt werden. Dann die Kontakte drin reinigen. Das ist eine nicht so einfache Sache, da das Laufwerk nach vorne ausgebaut werden muss, was bedeutet, dass der Chromring vorne ab muss. Mit viel Geduld ist das möglich, allerding nichts für Anfänger. Der Ring muss ja nachher wieder aufgebördelt werden. Anders sieht es aus, wenn du eine Uhr mit Platikhaube hinten hast. Da kannst du den Deckel so entfernen.
Gruß
Andi
Zuletzt geändert von andilin am So 17. Okt 2021, 11:34, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christoph, Bonn
Beiträge: 688
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Uhrzeit bleibt sporadisch stehen

Beitrag von Christoph, Bonn »

Hallo Jungs,
es gibt ja zwei Uhren:
Quarz / silbernes Gehäuse
mechanisch / weißes Gehäuse

schaut mal hier :
viewtopic.php?f=2&t=25302

und hier:
viewtopic.php?p=26559#p26559

Gruß, Christoph

PS ich habe meine Qwarz Uhr hier reparieren lassen:
Kopieren von IMG_9309.JPG
Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 767
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Uhrzeit bleibt sporadisch stehen

Beitrag von andilin »

Hallo,
genau. Nun wäre es gut, wenn wir wüßten, welche Uhr du hast.
Gruß
Andi
@Christoph,
mich interessiert mal, was solch eine Reparatur kostet.
Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1193
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Uhrzeit bleibt sporadisch stehen

Beitrag von Gerhard »

Hallo

Damit es nicht zu Missverständnissen kommt. Das Gehäuse ist immer aus Metall/silber. Nur die kleinere Kappe hinten ist bei der alten Uhr aus weißem Kunststoff, und bei der neueren Quarz-Uhr komplett aus Metall welche dann von hinten nicht geöffnet werden kann. Bei der alten mechanischen Uhr kann man die weiße Kappe abschrauben um an das Uhrwerk zu kommen. Bei der neueren elektronischen Uhr muss der Ring vorne um das Glas entfernt werden.

Bei der alten Uhr gibt es eine, ich nenne es mal eingebaute Sicherung. Das ist eine kleine Lötstelle die in die Stromversorgung eingeschleift ist. Diese Lötstelle besteht aus einem speziellen Lot welches einen niedrigen Schmelzpunkt hat. Gelegentlich kommt es vor, dass diese Lötstelle aus welchem Grund auch immer (verharzte und dadurch schwergängige Innereien?) geschmolzen ist oder einen Wackelkontakt hat. KEINESFALLS darf diese Lötstelle mit normalem Lötzinn repariert werden. Sonst herrscht Brandgefahr, da diese Sicherung dann nicht mehr zuverlässig auslösen kann!! Zum überprüfen ob der Fehler der Uhr damit zusammen hängt, kann man schon mal kurzzeitig diese beiden Kontakte überbrücken.

Gruß Gerhard
Benutzeravatar
Tommy75
Beiträge: 371
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 20:23

Re: Uhrzeit bleibt sporadisch stehen

Beitrag von Tommy75 »

Danke.
Hier habe ich ein Foto von der Uhr (derzeit noch nicht wieder ausgebaut da ich mir erst einen ruck geben muss... hatte ja erst den tacho draussen - da ging die uhr noch....)
Gruß Tom
Uhr2021.jpg
Benutzeravatar
Tommy75
Beiträge: 371
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 20:23

Re: Uhrzeit bleibt sporadisch stehen

Beitrag von Tommy75 »

Hallo.
also ist bei der einen Variante doch ein Kondensator verbaut.
ich plane meine Uhr bis Dienstag demontiert zu haben
Danke
Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 767
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Uhrzeit bleibt sporadisch stehen

Beitrag von andilin »

Hallo,
jupp ist es. Ich hatte immer die Variante mit dem Uhrwerk im Sinn, welches mechanisch aufgezogen wird. Also die, mit der Platikkappe hinten.
Gruß
Andi
Ps: Unten rechts übrigens die, von Gerhard angesprochene, Sicherung.
Dateianhänge
20211017_153332.jpg
Benutzeravatar
Christoph, Bonn
Beiträge: 688
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Uhrzeit bleibt sporadisch stehen

Beitrag von Christoph, Bonn »

@Tom:
Kondensator verbaut, in dem Link von mir oben kannst Du Ihn sehen, da ist die Quarz Uhr mal offen.

@Andi:
das war überschaubar , ca.40 € + Steuer, in dem Link von mir oben kannst Du einmal ein Teil der Rechnung sehen
Zuletzt geändert von Christoph, Bonn am So 17. Okt 2021, 16:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tommy75
Beiträge: 371
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 20:23

Re: Uhrzeit bleibt sporadisch stehen

Beitrag von Tommy75 »

Hallo, wollte mal den Zwischenstand mitteilen: Uhr ausgebaut & "zerlegt" bzw zunächst nur die Kondensatoren ausgelötet und neue bestellt.
@ Gerhard: du hast von einer "Schmelzsicherung" (Lot) gesprochen - meinst du damit den von Christoph im Link verwiesenen "Massepunkt" auf der Rückseite mit dem die Uhr von Innen auch am Gehäuse befestigt ist? kann man diese Stelle mit Std-Lot wieder verbinden oder ist an der Stelle ein spezielles Lot zu verwenden?
Weitere prüfungen habe ich noch nicht unternommen da ich auf diese alternden Bauteile "tippe".
Kann man "verharzen" ausschlissen sobald sich die Zeiger /Zahnräder "leicht" drehen lassen?
Danke + Gruß Tom.
IMG_3860.jpg
IMG_3861.jpg
Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1193
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Uhrzeit bleibt sporadisch stehen

Beitrag von Gerhard »

Hallo Thomas

Die von Andy beschriebene Sicherung ist nur eine Versiegelung für die alte Variante mit der Kunststoffkappe, für damalige Garantieansprüche..... Darunter ist eine ganz normale Mutter.

Die "Lötsicherung" ist meines Wissens nach auch nur bei der alten Variante vorhanden, nicht bei deiner "neueren" Quarzuhr.

Mit den Quarzuhren kenne ich mich nicht aus, hatte da bisher noch keinen Reparaturbedarf da ich noch genügend gebrauchte habe.

Gruß Gerhard
Antworten