Fahrwerksknacken

Kalle
Beiträge: 36
Registriert: So 23. Feb 2014, 19:42

Fahrwerksknacken

Beitrag von Kalle »

Hallo zusammen,

ich habe neue Federn verbauen lassen, vorne 40mm, hinten 20mm tiefer. Eine vordere war fehlerhaft, habe direkt neue bekommen, kein Problem. Nun habe ich eine Art Fahrwerksknacken oder Poltern an der Vorderachse. Die Spur ist top top eingestellt, die Federn funktionieren in Kombination mit Bilstein Gasdämpfern wirklich hervorragend. Optisch bin ich begeistert, vorne und hinten gleich viel Abstand vom Rad zum Radhaus. Aber, die Geräusche nerven. Kennt jemand das Problem nach der Tieferlegung?

Gruß

Kalle
Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1287
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: "Fahrwerksknacken" nach Federnumrüstung

Beitrag von Gerhard »

Hallo Kalle

Du schreibst du hast die Federn nicht selbst verbaut, somit kannst du dann wohl nicht sagen, ob beim Zusammenbau der Federbeine ein Schlagschrauber an der oberen Mutter am Stoßdämpfer verwendet wurde? Dann wäre wahrscheinlich der Stoßdämpfer beschädigt worden. Eventuell wurde die Mutter am Stützlager auch nicht vollständig angezogen? Wenn es hauptsächlich beim Lenken auftritt, dann wäre ein defektes Stützlager mein Favorit. Sollten neue Federunterlagen verwendet worden, könnte auch hier der Fehler liegen. Manche billige Nachfertigungen schieben sich einfach unter den Federn raus, dann liegt die Feder direkt am Stützlager an.

Mich würde interessieren, was an der neuen Feder defekt war!

Gruß Gerhard
Kalle
Beiträge: 36
Registriert: So 23. Feb 2014, 19:42

Re: "Fahrwerksknacken" nach Federnumrüstung

Beitrag von Kalle »

Hallo Gerhard,

Ich habe die Federn bei BMW wechseln lassen, vor allem wegen der Fahrwerkseinstellung, dann ist alles in einem Aufwasch erledigt, dachte ich mir.

Ich gehe Deinen Tips später mal nach. Die Stützlager sind noch die alten, die haben aber vor dem Verbau auch keine Geräusche gemacht. Die Federunterlagen sind dummerweise von W&N, die hatte ich noch im Keller, das halte ich für möglich, verdammt, dann müsste alles wieder raus.
Bei der defekten Feder hat sich eine Windung unter die andere geschoben, dass hat sich sehr ungesund angehört. Ich werde mal berichten, wie es weitergeht.

Besten Gruß

Kalle
Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 918
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: "Fahrwerksknacken" nach Federnumrüstung

Beitrag von andilin »

Hallo,
die mist Unterlagen von W&N habe ich auch drin gehabt. Hatte nach zweimal Lenken genau das, was Gerhard geschrieben hat.
Ich hätte kot... können.
Gruß
Andi
Kalle
Beiträge: 36
Registriert: So 23. Feb 2014, 19:42

Re: "Fahrwerksknacken" nach Federnumrüstung

Beitrag von Kalle »

Hallo Andi,

habe heute noch mal die Federn entspannt, versucht die Unterlagen zurecht abzurutschen. Alles negativ, schlimmer als vorher. Was hast Du gemacht?

Ich bin total genervt, ständig muss ich wegen bescheidener Nachrüstqualität nachjustieren. Das letzte Mal habe ich einen nagelneuen Schalter des Handschuhfachs öffnen und reparieren müssen. Ich kaufe jetzt nur noch BMW Original.

Gruß

Kalle
Sascha78
Beiträge: 8
Registriert: Mi 16. Okt 2019, 14:22
Wohnort: Chemnitz

Re: "Fahrwerksknacken" nach Federnumrüstung

Beitrag von Sascha78 »

Hallo Kalle,

ich denke, ich hatte ein identisches Problem. Hab auch neue Dämpfer und Federn (40/20 mm ) verbaut. Das knacken war die Hölle. Etwas Fett an die Federn, und das Problem war weg. Dank Bosch Classic Service.

VG Sascha
Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 918
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: "Fahrwerksknacken" nach Federnumrüstung

Beitrag von andilin »

Hallo,
bei mir ist die billige Unterlage sogar gerissen, so dass ich alles wieder ausbauen musste und wieder erneuert habe.

Ich war auch sehr begeistert.
Gruß
Andi
peterneuner
Beiträge: 160
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 21:11

Re: "Fahrwerksknacken" nach Federnumrüstung

Beitrag von peterneuner »

hallo,
zuerst mal eine Bemerkung zu den Material-Meckerern:
BMW E9 Federbein vorn.pdf
(235.99 KiB) 95-mal heruntergeladen
Wir sollten froh sein,dass es noch die 3 oder 4 bekannten Lieferanten für Ersatzteile für unsere
über 50 Jahre alten Autos gibt.Wenn sich keiner mehr von denen für unser Hobby interessiert,können wir einpacken.Also laßt mal die Wut woanders ab,evtl. sucht mal selber eigene Fehler zuzugeben.Und davon gibt es genug bei den vielen selbsternannten Hobbyingenieurbastlern.
1) wer seine Federgummis zum Tieferlegen "dünner" macht,muß sich auch nicht wundern,wenn sich die Feder beim drehen aus der Gummiform windet und ggf. dann am Federteller kratzt.Dieser Fehler tritt immer wieder auf,wenn man dünnere Gummis als Normale einsetzt.Ich kenne das auch vom E24.
2) Geräusche vom Federbein entstehen auch,wenn beim Zusammenbau die 2 Scheiben (4 und 5 auf dem beiliegenden Bild 31/06)in falscher Reihenfolge oder garnicht oder verwechselt eingebaut werden.Es gibt nämlich im Federdeckel oben eine Profilierung in der Höhe,und wenn sich diese gegen das Federbeinstützlager unten verdreht,dann ändert sich das Abstandsmaß und es knackt.
Also besser erstmal die eigenen Fehler erkennen.
Nichts für ungut !
Schöne Grüße zum Samstagabend
Peter
Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1287
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Fahrwerksknacken

Beitrag von Gerhard »

Hallo Peter

Ich glaube du verwechselst hier etwas. Wir reden von der Vorderachse.

1. Da sind zu 99 Prozent immer die dünnsten Gummis verbaut. In der von BMW lieferbaren Qualität sind diese auch sehr gut, halten die Feder an der richtigen Stelle, bzw. die Feder bringt es nicht fertig, die Gummiunterlagen von der richtigen Position weg zu bewegen.

2. Die von dir erwähnte Scheibe 5 ist eine Fettscheibe. Diese verhindert wenn man sie richtig rum, also mit dem Kragen nach oben verbaut, dass das Fett von dem Stützlager nach unten verloren geht. Sie besteht aus sehr dünnem Blech. Die darunter liegende Scheibe 4 ist eine viel dickere Unterlegscheibe. Würde man diese beiden vertauschen, würde es die Fettscheibe flach zusammen drücken aber sonst passiert nichts, außer, dass das Fett nicht mehr im Stützlager verbleiben würde.

Also sorry, dein Beitrag enthält dieses mal nichts hilfreiches, für niemanden......

Gruß Gerhard
Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 918
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Fahrwerksknacken

Beitrag von andilin »

Hallo Peter,

wir sind hier keine "selbsternannten Hobbyingenieurbastlern", sondern versuchen hier nur unsere Erfahrungen auszutauschen, Hilfe zu bekommen und evtl. Tipps zu geben. Dafür ist ein Forum doch da, denke ich. Also verstehe ich auch nicht, was dein Beitrag nun soll.
Gruß
Andi
Kalle
Beiträge: 36
Registriert: So 23. Feb 2014, 19:42

Re: Fahrwerksknacken

Beitrag von Kalle »

Hallo zusammen,

bin den den Sommer über wohl oder übel mit den knackenden Federn gefahren. Hatte das Auto nun bei BMW Classic. Es gab zwei Ursachen, die die erste Werkstatt hätte sehen müssen, aber egal. Die Stützlager incl. Federteller wurden getauscht, ebenso die Federunterlagen. Logischerweise alle Teile original. Ergebnis? Lässt sich wieder herrlich fahren, top Arbeit! Danke für die Hinweise und Vorsicht bei billigen Federunterlagen!

Gruß Kalle
peterneuner
Beiträge: 160
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 21:11

Re: Fahrwerksknacken

Beitrag von peterneuner »

hallo Andi,Hallo Gerhard,
es ist mir ein Bedürfnis,nach dem Verrauchen der Gewitterwolken vom 30.10. nochmal mein Bedauern zum Ausdruck zu bringen,dass ich mich mit meiner blöden Bemerkung von den Hobbybastlern in der Wortwahl klar vergriffen habe.Letzten Endes gehöre ich zur selben Gruppe...........!
Leider ist durch meinen damaligen Beitrag das untergegangen,weshalb ich mich geäußert hatte: bitte nicht über alles zu schnell urteilen und schimpfen.
Ich wünsche allseits einen schönen (gesunden) Abend
Gruß
Peter
Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 918
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Fahrwerksknacken

Beitrag von andilin »

Hallo Peter,

alles wird gut. :-)
Gruß
Andi
Antworten